Bibi Vaplan (CH)

Cler cler – klar, klar

Mit dem neuen Album „Cler cler“, öffnet Bibi Vaplan eine tiefbunte, ungewöhnliche Klangwelt. Sie ist vielschichtiger, komplexer, melodischer geworden und bleibt doch die unverwechselbare Welt der Engadiner Künstlerin – eine der einzigen welche rätoromanisch singt.

Der Single Pre-Release zum aktuellen Album „Milli bells guottins“ – tausend schöne Regentropfen hat es bereits in die Rotation von SRF3, RSI, RTS und RTR geschafft. Auch mit Songs wie etwa „60 minuts“ von ihrem letzten Album „Cul vent“ war Bibi Vaplan regelmässig im Schweizer Radio zu hören.

Ihre Musik brachte sie in Konzertsäle im Libanon und im Schweizer Fernsehen zum „Kulturplatz“ und zu „Glanz und Gloria“. Nach einem Abstecher in die Welt der Poesie – mit ihrem 2016 im Zytglogge-Verlag erschienen Buch „e las culurs dals pleds / und die Farben der Worte“ – sieht die von Kulturtipp-Redaktor Frank von Niederhäusern zur „Songpoetin“ gekürte Musikerin nun endlich cler oder klar – und wenn auch nur die Tatsache, dass eben nicht immer alles klar und einfach ist.

Freitag, 06. Juli 2018 // 21.45 Uhr

AKA ZIZI AND CÉRA FEAT. COMBO (LI)

„Afro – Latino – Rap“   Viel Sommerfeeling

Aka Zizi feat. Céra. Ungewohnt, sympathisch und fröhlich. Eigenheiten, die neben dem perfekten Rhythmus für die Musik der Formation Aka Zizi und Céra stehen. Die Wurzeln der beiden in Liechtenstein wohnhaften Musiker finden sich in Madagaskar. Sie vereinen Elemente aus dem traditionellen Afrika-Gesang mit Ragga-Dancehall, Afro-music, Latino und Rap. Damit versteht es das Duo bei den Auftritten das Publikum immer wieder von neuem zu überraschen und zu begeistern. Inzwischen vom Geheimtipp zum fixen Bestandteil der heimischen Szene avanciert, haben sich Aka Zizi und Céra in der Region und darüber hinaus einen ausgezeichneten Namen geschaffen.“

Samstag, 07.Juli 2018 // 21:45 Uhr