Silbermond, Freitag 07. Juli 2017 / 21:30 Uhr, FL1 Bühne

 

Leichtes Gepäck Tour

Wer gerne Radio hört, kommt an Silbermond momentan kaum vorbei: Ihre Single „Leichtes Gepäck“ aus dem gleichnamigen Album wird seit Monaten auf allen Stationen rauf und runter gespielt. Silbermond sind damit auch mit ihrem bereits fünften Studioalbum auf Erfolgskurs. So nennen sie auch die aktuelle Konzertreihe „Leichtes Gepäck Tour“, mit der sie im Juli 2017 auch in Schaan Halt machen werden.

Mehrfach ausgezeichnet

Seit 2002 sind die vier Musiker unter dem Namen Silbermond unterwegs und haben bereits weit über 5 Millionen Tonträger in dieser Zeit verkauft. Mit ihren fünf Studioalben schafften sie es regelmässig an die Spitze der Charts in Deutschland, der Schweiz und Österreich. So waren „Laut gedacht“ 2006 und „Nichts passiert“ 2009 jeweils über 70 Wochen Nr. 1 der Albumcharts. Daneben sammelten sie fleissig Preise ein, darunter den Bravo Otto, den Comet, mehrfach den Echo als beste Gruppen national oder als bester Live Act sowie 2009 den MTV Europe Music Award für den „Best German Act“.

Hits am Laufmeter

Am Freitag, 7. Juli 2017, kann man sich als Besucher am FL1.LIFE auf eine Reise durch die Bandgeschichte mitnehmen lassen. Das am besten mit „leichtem Gepäck“, denn dann kann man besser loslassen und sich von der wunderbaren Musik Silbermonds mitreissen lassen. Neben ihren Songs aus dem aktuellen Album werden Silbermond sicher auch ihre absoluten Tophits wie „Symphonie“, „Das Beste“ oder „Irgendwas bleibt“ mit dabei haben. Es ist eine unglaubliche Erfolgsgeschichte der Band, die sich ursprünglich bei einem musikalischen Jugendprojekt kennengelernt hat. In all den gemeinsamen Jahren haben sie sich musikalisch weiterentwickelt und perfekt aufeinander abgestimmt. Deshalb gelten die Musiker gemeinsam mit ihrer Sängerin Stefanie Kloss auch als einer der besten Live-Acts Deutschlands, was sich auch in den erhaltenen Preisen niederschlägt (Comet für „Bester Live Act“ 20007, Echo für „Bester Live Act“ 2010, etc.)

Tickets für das Konzert von Silbermond

Zur Website von Silbermond

Fleisch & Fleisch, Freitag 07. JULI 2017 

19:30 Uhr, LGT Bühne

 

FREACH, VARRUCKT, GMUEATLICH

Die beiden Brüder präsentierten vor Kurzem ihre neunte CD „nüne“. Diese ist die bisher vielleicht persönlichste CD – und mit rein akustischen Instrumenten aufgenommen. Ob klassische Liedermacherlieder oder Blues, Rock, Balladen und südamerikanisches Flair – Lieder, Texte und Rhythmen mitten aus dem Leben.

grad, freach, varruckt, truurig, glunga und gmueatlich

In dieser neuen CD besingen die Brüder im „Voradlbeargar“ Dialekt die schönen, lustigen, besinnlichen und manchmal tragisch-komischen Seiten des Vorarlberger – Ländles. Mit 12 neuen Liedern wie zB. „Selfie“, „Sunnatuntrgang d’Tschaggu“, „Koa Kohle“, „Kanisfluah“ oder „Gadaladalällar“ nehmen die Musiker sich und das Ländle wieder aufs Korn bzw. unter die Lupe.

Erster Auftritt in Liechtenstein

Bereits seit einiger Zeit versuchten die Organisatoren des FL1.LIFE das Vorarlberger Brüderpaar ans Liechtenstein Festival nach Schaan zu holen. Nun ist es endlich gelungen: man darf sich auf ein lustiges, nachdenkliches, unterhaltsames und besonderes Konzert freuen. Obwohl Fleisch und Fleisch zum ersten Mal in Liechtenstein auftreten, haben sie doch schon ein Lied über unser Land aufgenommen, in welchem sie nicht gerade zimperlich aber mit einem Augenzwinkern über Liechtenstein singen. Es lohnt sich auf jeden Fall ans FL1.LIFE zu kommen und das Konzert mitzuerleben. Und wer weiss: vielleicht gelingt es den Organisatoren vom FL1.LIFE eine musikalische Antwort aus Liechtenstein zu bieten.

Tickets für das Konzert von Fleisch & Fleisch

Zur Website von Fleisch & Fleisch

 

„Songwriter des Jahres“

Der österreichisch-isländische Musiker gewann 2015 für seinen Song „Leya“ den „Amadeus Austrian Music Award“ in der Kategorie „Songwriter des Jahres“. 2016 stieg er mit seinem umjubelten Debütalbum „1;“ auf Platz 6 der österreichischen Albumcharts ein und 2017 legt er, unter anderem als Special Guest der Söhne Mannheims, eine Tour durch Österreich nach. Thorsteinn Einarsson begeistert seine Fans live und im Radio, was ihm 2017 gleich zwei Nominierungen bei den „Amadeus Austrian Music Awards“ einbringt. Thorsteinn Einarsson hat sich mit starken Streaming- und Klickraten einen festen Platz in der österreichischen Musiklandschaft verdient.

Freitag, 7.7. – 20.00 h, Aussenbereich Lindahof

 

 

 

 

Wie immer gehört zum FL1.LIFE nicht nur die Musik sondern auch die Kunst und die Performance. Mit Daniel Zeltner und Eduard Kasper kommen zwei Graffiti-Künstler nach Schaan, die während des Festival-Wochenendes gemeinsam ein 20 Quadratmeter grosses Kunstwerk erstellen und dabei verschiedene Techniken verwenden werden. Daniel Zeltner hat seine künstlerischen Wurzeln im amerikanischen Graffiti. Die Kraft und der Drang nach Freiheit dieser Kunstform prägen seine Werke. Er war Teil unzähliger Ausstellungen in ganz Europa und illustriert und malt für grosse Auftraggeber wie etwa Fossil, Mercedes Benz, die SBB und viele mehr. Eduard Kasper ist seit Kindesalter kreativ tätig, in jungen Jahren hat er von Graffiti und Comics fasziniert den Umgang mit Sprühdose gelernt, um sich nach der Schule dem Kunststudium zu widmen. Mittlerweile ist er als Auftragsmaler und freier Künstler tätig und lässt sich nach wie vor von Kunst, Graffiti und Comics inspirieren, um eine eigene Bildwelt zu erschaffen. Kasper sprüht und pinselt meist Motive mit tierischen Protagonisten, die aus dem Alltag entnommener Gedanken und Erfahrungen entspringen.

Lieber die Regeln verbiegen, als sich selbst, sagt sich die Band Klischée und macht sich auf ihrem zweiten Album «Bend the Rules» frei von jedem Genre-Stempel. Stärker als zuvor gehen die Jungs ihren musikalischen Wurzeln nach, die weiter zurückliegen als das Geburtsjahr ihrer Omas. Blues, Funk, Disco, House, Afro-Pop, Chanson, eine Prise Swing, Rap und Trap. Alles gemixt, gerührt und wieder ausgespuckt ist das, was Klischée ausmacht – eine Art Mashup-Pop auf höchstem Niveau. Klischée gilt zu Recht als eine der besten Live-Bands der Schweiz und wird das Publikum im Lindahof richtig zum Tanzen und Feiern bringen.

Freitag, 7.7. – 23.00 h, Aussenbereich Lindahof

ROCK HOUSE hat sich der Rockmusik der 60/70iger Jahre verschrieben und ist aus der legendären Band Inferno entstanden, deren ehemalige Mitglieder Adolf Hilti, Arthur Rheinberger, Ernie Walser und die Sängerinnen Nadine Frick und Dominique Gantenbein den Kern der neuen Formation bilden. Komplettiert werden sie durch die beiden jungen, talentierten Musiker Claudio Müller und Kevin Walser. Ziel und Wunsch von ROCK HOUSE ist es, den Sound aus der unvergesslichen Zeit der 60er und 70er Jahre einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Das Publikum im Lindahof darf sich also auf energiegeladenen, kraftvollen Rocksound der 60er und 70er freuen und dabei in Erinnerungen schwelgen.

Freitag, 7.7. – 22.00 h, Aussenbereich Lindahof

Senioren-Jazzband

Die Senioren-Jazzband Schuanis-Seven wurde 2016 auf Initiative des allseits bekannten Erwin „Schuani“ Risch aus Schaan gegründet. Aus Freude an der klassischen Jazzmusik hat er mit Hilfe seines Jazzlehrers Stefan Frommelt 5 Musiker älteren Jahrgangs, sowie eine jüngere, sehr motivierte Pianistin und Sängerin mobilisieren können. So entstand die Schuanis-Seven unter der musikalischen Leitung von Stefan Frommelt, unterstützt vom Leader der Bigband Liechtenstein, Benno Marxer. Schuanis-Seven spielen ausnahmslos beliebte und bekannte Titel und Arrangements aus der klassischen Jazzliteratur.

Mitglieder sind: Erwin „Schuani“ Risch (Klarinette), Bernhard Pleschko (Tenorsaxophon), Kurt Meier (Posaune), Karl Gassner (Kontrabass), Benno Marxer (Gitarre), Anouk Joliat (Piano + Vocal), Elmar Gstöhl (Drums).

DAWN DRIVEN ist eine nordamerikanisch angehauchte Rockband aus Rorschach am Bodensee (CH), die eine mit viel Energie geladene Mischung aus Stadionrock, Grunge und Country zelebriert. Ihre Debütalbum DIDN’T COME HERE TO LOSE schaffte auf Anhieb den Einstieg in die Schweizer Albumcharts. Nachdem ihre Song im In- und Ausland auf Radiostationen gespielt wurden folgten Konzerte mit Grössen wie URIAH HEEP, MANFRED MANN und KROKUS. Die Ostschweizer Rockband wurde auch schon für den SWISS MUSIC AWARDS nominiert.

Freitag, 7.7. – 18.45 h, Aussenbereich Lindahof