Wer in den sozialen Netzwerken zu Hause ist und oft in Youtube surft, dem muss man sie nicht vorstellen: „Steve’n’Seagulls“ sind seit einiger Zeit die Youtube-Sensation aus Finnland. Mit weit über 20 Millionen Klicks landeten sie mit ihrer Bluegrass-Version des AC/DC Klassikers „Thunderstruck“ einen absoluten Hit.

Mit Banjo-Versionen, begleitet von Amboss und Waschbrett, von Metalhits von Guns’n’Roses, Metallica oder eben AC/DC konnte sich die finnische Country-Band eine riesige Fangemeinde erschliessen. Sie waren damit so erfolgreich, dass sie sogar am grössten Metal Openair Europas, dem Wacken Festival einen Auftritt ergattern konnten.Die „Steve’n’Seagulls“ werden den Lindahof mit Hits von AC/DC, Guns’n’Roses und Metallica auf Waschbrett, Banjo und Amboss zum Beben bringen.

Mehr Infos zu Steve ’n‘ Seagulls gibt’s hier: http://stevenseagulls.com/

Der Sieger des FL1.LIFE Contest, der am 25. Mai 2016 im TAK in Schaan beim Finale ermittelt wurde, heisst überraschend aber sehr verdient: SameDay Records. Die Jungs aus Süddeutschland wurden mit der Wildcard der Jury ins Finale geholt, sind ohne Fans den weiten Weg angereist und haben sich gleich in die Herzen der Liechtensteinischen Fans gespielt. Wir freuen uns sehr auf ihren Auftritt am FL1.LIFE 2016 am FR 1. Juli um 20:30 Uhr auf der Bühne im Lindahof!

So haben sich die 3 Jungs für das FL1.LIFE beworben:

sameday_web
Art der Performance: 3 Stimmen, 2 Gitarren, 1 Cajon

Votes: Wildcard der Jury
Warum gehören wir auf die FL1.LIFE Bühne:

„Nicht irgendeine Band: SAMEDAY RECORDS, das sind Daniele Cuviello, Severin Ebner und Patrick Huber. Der Sound: Akustisch, schnörkellos, handgemacht, unverzerrt, authentisch, wie die drei jungen Musiker selbst. Zuhause im Singer-/Songwriter-Stil, Acoustic Sounds und Modern Folk. Wir haben 2015 bei der TV-Show „The Voice Of Germany“ als erste Band und erstes Trio in der Showgeschichte erfolgreich mitgemacht. Daraufhin hat Andreas Bourani, in dessen Team wir waren, uns nochmal angeboten, seine „HEY-Tour 2016″ in Innsbruck und Graz zu eröffnen.“

Mehr Infos zu SameDay Records unter: http://www.samedayrecords.de

Damian Lynn ist ein 23-jähriger Singer-Songwriter aus Luzern. Man könnte Damian zwar als Newcomer bezeichnen, er ist aber schon lange kein unbeschriebenes Blatt mehr. Mehr als 60 Bühnen hat er im vergangenen Jahr bereits bespielt, unter anderem als Support von Büne Huber, Pegasus oder Bligg. Am 26. Juni, also eine Woche vor seinem Auftritt am FL1.LIFE erscheint nun sein Debutalbum „Count to ten“.

Mit Damian Lynn kann sich das Publikum auf einen jungen, sehr talentierten Schweizer Künstler und Preisträger der diesjährigen Swiss Music Awards freuen. Als „Best Talent National“ überzeugte der Songwriter aus Luzern sowohl Publikum als auch Jury.

Neben dem Gurtenfestival finden sich in der Liste seiner 2014 gespielten Konzerte auch Namen wie das m4music-Festival in Zürich und das Montreux Jazz Café in London. Ein interessanter Fakt für alle FL1.LIFE Besucher und sicher auch für Damian selbst: Er war als Junge ein grosser Fan von Mike+the Mechanics: die perfekte Mischung also für einen tollen Gig in Schaan!

Weitere Infos zu Damian Lynn findest Du hier: http://www.damianlynn.com/

Für den Abschluss des Samstag konnte ein ganz besonders Highlight organisiert werden: wahrscheinlich zum einzigen Mal wird sich die ehemals sehr erfolgreiche Blues und Funk-Band aus Liechtenstein und der Region „The Hilarious“ zu einem Reunion-Konzert in Originalbesetzung zusammenfinden und das Publikum zum Tanzen bringen. Was viele nicht für möglich gehalten hatten, wird am FL1.LIFE damit zur Realität.

Die elfköpfige Band aus der Rheintal Region hatte sich damals schon komplett dem Funk- und Soulsound der letzten fünf Jahrzehnte verschrieben.

Die dafür perfekte Besetzung – inklusive Bläsersatz – garantiert auch bei der Wiedervereinigung den authentischen, erdigen Groove nach dem Vorbild der bekannten Grössen des Genres. Darüber hinaus arbeitet die Band mit eigenen Songs, deren persönlicher Charakter nachhaltig im Programm Einzug hält. Diese Formel bringt die Band mit herzhaftem Groove erfolgreich auf die Bühne. Ein grossartiger Funk und Groove Abschluss für das FL1.LIFE

Mit den „Medlz“ tritt eine der angesagtesten A Capella Gruppen Deutschlands am FL1.LIFE auf. Kennen lernten sich die, damals fünf Dresdnerinnen im Philharmonischen Kinderchor Dresden, in welchem sie 10 Jahre lang ihr Handwerk erlernten und die Liebe zur A Cappella Musik entdeckten.Unter dem Namen „nonets“ machten sie sich seit 1999 einen Namen.

Seit ihrem Namenswechsel zu „Medlz“ im Jahr 2005 folgten insgesamt vier erfolgreiche Albumproduktionen. Auszeichnungen wie die „Freiburger Leiter“ oder ein Golddiplom am internationalen A Cappella-Wettbewerb in Graz folgten. Auftritte in Fernsehsendungen wie Riverboat, ZDF Fernsehgarten machten die „Medlz“ deutschlandweit berühmt. Das FL1.LIFE Publikum darf sich auf A Cappella vom Feinsten freuen.

Mehr Infos zu den MEDLZ gibt’s hier: http://www.medlz.de/

 

Wie jedes Jahr gibt es nicht nur viel Musik sondern auch Kultur zu erleben. Mit der Zeichnerin und Karikaturistin Corinne Sutter konnte eine der bekanntesten jungen Künstlerinnen der Schweiz für das FL1.LIFE gewonnen werden. Neben zahlreichen Austellungen in den vergangenen über 10 Jahren hat sie vor allem durch ihren Auftritt bei “Die grössten Schweizer Talente” Berühmtheit erlangt. Das Video von ihrem grandiosen Auftritt schon 3 Millionen mal angeklickt. Während des FL1.LIFE Weekends wird sie zwei Tage lang malen. Wenn sie Portraits und Karikaturen der auftretenden Künstler zeichnet, kann ihr das Publikum über die Schultern schauen.

Die Allround-Künstlerin und gelernte Zeichnerin wird die Zuschauer am FL1.LIFE als Show-Karikaturistin bestens unterhalten.

Mehr Infos zu Corinne Sutter gibt’s hier: http://www.corinnesutter.ch/

 

Seit ihren Anfängen 2007 befinden sich die Holländer von Blaas of Glory auf einem Erfolgskurs quer durch Europa: von Amsterdam nach Barcelona, von London nach Hamburg – und jetzt nach Schaan im Fürstentum Liechtenstein. Mit Heavy-Metal-Sound auf Glockenspiel und Sousaphon begeistern sie europaweit ihre Fans.

Schräg aber unterhaltsam überzeugt der Walking Act aus Holland in gestreiften Leggins mit ihren Coverversionen von “The final Countdown”, einem Iron Maiden Medley oder “Running with the Devil” von Van Halen.

Blaas of Glory werden das Publikum an beiden Tagen des FL1.LIFE auf und neben der Bühne unterhalten.

Weitere Infos zu Blaas of Glory auf der Website http://www.blaasofglory.nl/

Die Berner Oberländer Musiker und Liedermacher Roland Schwab & Ueli von Allmen gehören als Leierchischte zu den Pionieren der aktuellen Schweizer Kinder- und Familienkonzert Szene. Seit über fünfzehn Jahren entfacht die Leierchischte bei Schulauftritten, Open Airs und auf Theaterbühnen ihr einzigartiges musikalisches Feuerwerk, das nicht nur Kinder staunen lässt. Ihre CDs sind Dauerbrenner im Kinderzimmer, beliebt im Schulunterricht, im Kindergarten und im Stau am Gotthard.

Am FL1 KidsLIFE werden sie als Leierchischte XXL auftreten und dabei von den beiden Plüsch-Musikern Alexander (Bali) Balajew, Drums und Andreas (Hunzi) Hunziker, Keyboard unterstützt.

Weitere Infos zur Leierchischte gibt’s hier: http://www.leierchischte.ch/

Das KidsLife als fester und äusserst beliebter Bestandteil des FL1.LIFE Festivals eignet sich besonders dazu, die Profi-Musiker auf der Bühne mit lokalen Musik- und Tanzgruppen zusammen zu bringen. So ist es den Organisatoren gelungen, die Young Stars, eine Liechtensteiner Sing-, Tanz- und Musicalgruppe von Kindern im Alter von 3 bis 18 Jahren mit der Leicherchischte zusammen zu führen. Die Young Stars werden zunächst den Auftritt der Leicherchischte bereichern und anschliessend einen eigenständigen Auftritt auf der Aussenbühne am KidsLife haben.

Wertvoll ist das Leben erst richtig mit Musik, die durch Mark und Bein geht. Dass auch Schüler/innen mitreissende Musik machen können, wird beim Eröffnungskonzert vom FL1.LIFE in Schaan zu hören und zu spüren sein. Die „Kings and Queens“ sind der Schulchor und die Schülerband der Weiterführenden Schulen Vaduz. Aus der Oberschule und der Realschule Vaduz setzt sich ein etwa 25-köpfiger Schulchor zusammen, der mit der Schülerband mit etwa 10 Mitgliedern die „Kings and Queens“ bildet.

Die Anfänge nahmen die „Kings and Queens“ beim Jubiläum der Musikschule im Jahr 2013, wo ca. 400 Jugendliche aus verschiedensten Schulen zusammen ein Konzert mit Profimusiker/innen gaben. Die teilnehmenden Schüler/innen hatten danach das Bedürfnis, wieder bei einem Konzert aufzutreten. So bildete sich zuerst eine Schülerband, die dann beim Projekt „Rhythm and more“ durch einen Chor ergänzt wurde. Geleitet werden die „Kings and Queens“ von Achill Kind in der Gesamtleitung, sowie Guido Huber und Burkhard Steger. Im Prozess unterstützt wurden sie von Roger Szedalik, Gitarre, und Maximilian Näscher, Percussion. Beide sind Lehrer an der Musikschule Vaduz.

Hör rein bei Radio L und „Kings & Queens“:

http://www.radio.li/de/hoeren/sendung-nachhoeren/record/22118/archiveaction/single/