Varruckt und Glunga

Die beiden Brüder präsentierten vor Kurzem ihre neunte CD „nüne“. Diese ist die bisher vielleicht persönlichste CD – und mit rein akustischen Instrumenten aufgenommen. Ob klassische Liedermacherlieder oder Blues, Rock, Balladen und südamerikanisches Flair – Lieder, Texte und Rhythmen mitten aus dem Leben.

grad, freach, varruckt, truurig, glunga und gmueatlich

In dieser neuen CD besingen die Brüder im „Voradlbeargar“ Dialekt die schönen, lustigen, besinnlichen und manchmal tragisch-komischen Seiten des Vorarlberger – Ländles. Mit 12 neuen Liedern wie zB. „Selfie“, „Sunnatuntrgang d’Tschaggu“, „Koa Kohle“, „Kanisfluah“ oder „Gadaladalällar“ nehmen die Musiker sich und das Ländle wieder aufs Korn bzw. unter die Lupe.

Erster Auftritt in Liechtenstein

Bereits seit einiger Zeit versuchten die Organisatoren des FL1.LIFE das Vorarlberger Brüderpaar ans Liechtenstein Festival nach Schaan zu holen. Nun ist es endlich gelungen: man darf sich auf ein lustiges, nachdenkliches, unterhaltsames und besonderes Konzert freuen. Obwohl Fleisch und Fleisch zum ersten Mal in Liechtenstein auftreten, haben sie doch schon ein Lied über unser Land aufgenommen, in welchem sie nicht gerade zimperlich aber mit einem Augenzwinkern über Liechtenstein singen. Es lohnt sich auf jeden Fall ans FL1.LIFE zu kommen und das Konzert mitzuerleben. Und wer weiss: vielleicht gelingt es den Organisatoren vom FL1.LIFE eine musikalische Antwort aus Liechtenstein zu bieten.

mehr zu Fleisch & Fleisch: www.fleischundfleisch.com

Tickest gibt es hier

 

 

 

Mit Mike & the Mechanics wird am Freitag 1. Juli ab 21:30 nicht nur Musikgeschichte auf der Bühne stehen sondern auch eine der angesagtesten Live- und Festival-Formationen. Mit Ohrwürmern wie „All I need is a Miracle“, „Over my Shoulder“, „Another Cup of Coffee“ oder „The Living Years“ wurden Mike & the Mechanics weltberühmt.

Die Band veröffentlichte seit ihrer Gründung 1985 fünf erfolgreiche Studioalben. Nach dem Tod ihres ersten Sängers Paul Young starteten Mike & the Mechanics vor einigen Jahren ihr Comeback und touren heute mit Andrew Roachford, der als Solokünstler schon bei Vaduz Soundz aufgetreten ist, um die Welt.

Hits von Mike & the Mechanics und Genesis

Die Studioalben von Mike & the Mechanics hielten sich über Wochen in den Topten der internationalen Charts. Dies obwohl die Band ursprünglich „nur“ ein Nebenprojekt war. Der Namensgeber der Band, Mike Rutherford, war Gründungsmitglied und Gitarrist/Bassist von Genesis. Er stand in den letzten 45 Jahren mit Peter Gabriel, Tony Banks und Phil Collins bei allen Genesis-Konzerten auf der Bühne. Neben den sehr erfolgreichen Songs von Mike & the Mechancis selbst wird man deshalb am 1. Juli 2016 in Schaan auch die grossen Hits von Genesis wie etwa „I can’t Dance“ oder „Turn it on Again“ zu hören bekommen.

Weitere Infos auf der Website von Mike & the Mechanics
Vorverkaufsstellen

Der Erfinder des Rock’n’Roll Kabarett, Michael Krebs, wird zusammen mit seinen Pommesgabeln des Teufels das Publikum im kleinen Saal begeistern, erstaunen, zuweilen verwirren und ganz sicher zum Lachen bringen. Böse, lustige, kritische Songs wie „Meine Freundin sollte von Apple sein“, „Wir hatten keine Chance, (wir hatten nur Peter Lustig)“, „Leude“ oder „Flüsterfuchs, nein Danke!“ versprechen einen abwechslungsreichen Abend.

Jubiläumskonzert

Eine Stimme, 10 Finger, 88 Tasten, 22 Kleinkunstpreise und 11 Jahre Rock’n’Roll-Kabarett – Michael Krebs hält die Zeit für gekommen, all diese Jubiläen mal so richtig abzufeiern. Mit seinen besten Songs, seinen absurdesten Geschichten und natürlich auch mit neuen Liedern. Das wird ernsthaft lustig!

Der Kabarettist und Musiker Krebs hat schon mehrere Kleinkunstpreise abgeräumt und wird Schaan mit seinem neuen Programm „Jubiläumskonzert“ beehren. Das Jubiläumskonzert zeichnet nach, wie sich der Musiker und Sprachkünstler Michael Krebs schlagfertig und politisch unkorrekt von unten (Neu-Kupfer, Schwaben) nach oben (Berlin, voller Schwaben) gearbeitet hat. Er schafft es immer wieder, zusammenwachsen zu lassen, was nicht zusammengehört: Jazz und Metal, Sex und Politik oder Feministinnen und Gangsta-Rapper. Eine musikweltumspannende Show ohne festen Ablauf und nach Lust und Laune des feierwütigen Gastgebers, der nie die Bodenhaftung verloren hat. Denn trotz seiner Erfolge bei international renommierten Kleinkunstpreisen wie der „Scharfen Barte Melsungen“ oder dem „Herborner Schlumpeweck“ ist Michael Krebs immer Mensch geblieben.

Dieses Mal hat Michael Krebs Verstärkung mitgebracht: „Die Pommesgabeln des Teufels“. Kongeniale und knuffige Thrash-Metal-Musiker, die er beim Metal-Festival in Wacken kennengelernt hat. Sie sind im Auftrag des Rock unterwegs, und dringen dabei in Galaxien vor, die noch kein Metaller je zuvor betreten hat: u.a. Kleinkunstbühnen.

Weitere Infos auf der Website von Michael Krebs
Vorverkaufsstellen

Wer in den sozialen Netzwerken zu Hause ist und oft in Youtube surft, dem muss man sie nicht vorstellen: „Steve’n’Seagulls“ sind seit einiger Zeit die Youtube-Sensation aus Finnland. Mit weit über 20 Millionen Klicks landeten sie mit ihrer Bluegrass-Version des AC/DC Klassikers „Thunderstruck“ einen absoluten Hit.

Mit Banjo-Versionen, begleitet von Amboss und Waschbrett, von Metalhits von Guns’n’Roses, Metallica oder eben AC/DC konnte sich die finnische Country-Band eine riesige Fangemeinde erschliessen. Sie waren damit so erfolgreich, dass sie sogar am grössten Metal Openair Europas, dem Wacken Festival einen Auftritt ergattern konnten.Die „Steve’n’Seagulls“ werden den Lindahof mit Hits von AC/DC, Guns’n’Roses und Metallica auf Waschbrett, Banjo und Amboss zum Beben bringen.

Mehr Infos zu Steve ’n‘ Seagulls gibt’s hier: http://stevenseagulls.com/

Auch in diesem Jahr werden während des gesamten Festivals im Foyer des SAL die Vorschläge der Kunstschule Liechtenstein für as LIFE Plakat 2016 zu sehen sein. Entscheide selbst, welches Plakat Du für das LIFE ausgewählt hättest.

Der Sieger des FL1.LIFE Contest, der am 25. Mai 2016 im TAK in Schaan beim Finale ermittelt wurde, heisst überraschend aber sehr verdient: SameDay Records. Die Jungs aus Süddeutschland wurden mit der Wildcard der Jury ins Finale geholt, sind ohne Fans den weiten Weg angereist und haben sich gleich in die Herzen der Liechtensteinischen Fans gespielt. Wir freuen uns sehr auf ihren Auftritt am FL1.LIFE 2016 am FR 1. Juli um 20:30 Uhr auf der Bühne im Lindahof!

So haben sich die 3 Jungs für das FL1.LIFE beworben:

sameday_web
Art der Performance: 3 Stimmen, 2 Gitarren, 1 Cajon

Votes: Wildcard der Jury
Warum gehören wir auf die FL1.LIFE Bühne:

„Nicht irgendeine Band: SAMEDAY RECORDS, das sind Daniele Cuviello, Severin Ebner und Patrick Huber. Der Sound: Akustisch, schnörkellos, handgemacht, unverzerrt, authentisch, wie die drei jungen Musiker selbst. Zuhause im Singer-/Songwriter-Stil, Acoustic Sounds und Modern Folk. Wir haben 2015 bei der TV-Show „The Voice Of Germany“ als erste Band und erstes Trio in der Showgeschichte erfolgreich mitgemacht. Daraufhin hat Andreas Bourani, in dessen Team wir waren, uns nochmal angeboten, seine „HEY-Tour 2016″ in Innsbruck und Graz zu eröffnen.“

Mehr Infos zu SameDay Records unter: http://www.samedayrecords.de

Wie jedes Jahr gibt es nicht nur viel Musik sondern auch Kultur zu erleben. Mit der Zeichnerin und Karikaturistin Corinne Sutter konnte eine der bekanntesten jungen Künstlerinnen der Schweiz für das FL1.LIFE gewonnen werden. Neben zahlreichen Austellungen in den vergangenen über 10 Jahren hat sie vor allem durch ihren Auftritt bei “Die grössten Schweizer Talente” Berühmtheit erlangt. Das Video von ihrem grandiosen Auftritt schon 3 Millionen mal angeklickt. Während des FL1.LIFE Weekends wird sie zwei Tage lang malen. Wenn sie Portraits und Karikaturen der auftretenden Künstler zeichnet, kann ihr das Publikum über die Schultern schauen.

Die Allround-Künstlerin und gelernte Zeichnerin wird die Zuschauer am FL1.LIFE als Show-Karikaturistin bestens unterhalten.

Mehr Infos zu Corinne Sutter gibt’s hier: http://www.corinnesutter.ch/

 

Seit ihren Anfängen 2007 befinden sich die Holländer von Blaas of Glory auf einem Erfolgskurs quer durch Europa: von Amsterdam nach Barcelona, von London nach Hamburg – und jetzt nach Schaan im Fürstentum Liechtenstein. Mit Heavy-Metal-Sound auf Glockenspiel und Sousaphon begeistern sie europaweit ihre Fans.

Schräg aber unterhaltsam überzeugt der Walking Act aus Holland in gestreiften Leggins mit ihren Coverversionen von “The final Countdown”, einem Iron Maiden Medley oder “Running with the Devil” von Van Halen.

Blaas of Glory werden das Publikum an beiden Tagen des FL1.LIFE auf und neben der Bühne unterhalten.

Weitere Infos zu Blaas of Glory auf der Website http://www.blaasofglory.nl/

Wertvoll ist das Leben erst richtig mit Musik, die durch Mark und Bein geht. Dass auch Schüler/innen mitreissende Musik machen können, wird beim Eröffnungskonzert vom FL1.LIFE in Schaan zu hören und zu spüren sein. Die „Kings and Queens“ sind der Schulchor und die Schülerband der Weiterführenden Schulen Vaduz. Aus der Oberschule und der Realschule Vaduz setzt sich ein etwa 25-köpfiger Schulchor zusammen, der mit der Schülerband mit etwa 10 Mitgliedern die „Kings and Queens“ bildet.

Die Anfänge nahmen die „Kings and Queens“ beim Jubiläum der Musikschule im Jahr 2013, wo ca. 400 Jugendliche aus verschiedensten Schulen zusammen ein Konzert mit Profimusiker/innen gaben. Die teilnehmenden Schüler/innen hatten danach das Bedürfnis, wieder bei einem Konzert aufzutreten. So bildete sich zuerst eine Schülerband, die dann beim Projekt „Rhythm and more“ durch einen Chor ergänzt wurde. Geleitet werden die „Kings and Queens“ von Achill Kind in der Gesamtleitung, sowie Guido Huber und Burkhard Steger. Im Prozess unterstützt wurden sie von Roger Szedalik, Gitarre, und Maximilian Näscher, Percussion. Beide sind Lehrer an der Musikschule Vaduz.

Hör rein bei Radio L und „Kings & Queens“:

http://www.radio.li/de/hoeren/sendung-nachhoeren/record/22118/archiveaction/single/